• 150 Jahre VfL Eintracht

    150 Jahre VfL Eintracht

  • der Nachwuchs

    der Nachwuchs

  • erfolgreicher Tischtennis

    erfolgreicher Tischtennis

  • Handball wie er spaß macht

    Handball wie er spaß macht

  • Klassenerhalt geschafft

    Klassenerhalt geschafft

  • Rasensportgruppe

    Rasensportgruppe

  • unsere Jüngsten

    unsere Jüngsten

  • Wandergruppe in Berlin

    Wandergruppe in Berlin

Letzter Monat Juni 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
KW 22 1 2 3 4
KW 23 5 6 7 8 9 10 11
KW 24 12 13 14 15 16 17 18
KW 25 19 20 21 22 23 24 25
KW 26 26 27 28 29 30

Trainer Sascha Lückel haderte mit der Personallage.

TV Wickede - VfL Eintracht Hagen IV 25:24 (11:12). Mit einem Wurf in das verwaiste Eintracht-Tor entscheidet Wickedes Marius Kobbeloer eine Sekunde vor Schluss die Partie zu Gunsten seiner Mannschaft. „Mit nur drei Auswechselspielern fehlte uns am Ende auch die Luft um das Spiel noch zu gewinnen“, haderte VfL-Trainer Sascha Lückel mit der Personallage.

VfL: Reinartz (11/2), Keim (3), Franz, Hedtfeld, Gendig, Kappe (je 2), Jan Hendrik Stein, Wilhelm (je 1).

 

Quelle: Lokalsport/29.04.2017


 

„Jetzt haben wir den Sack endgültig zu gemacht“

TV Neheim - VfL Eintracht Hagen IV 24:31 (12:13). „Jetzt haben wir den Sack endgültig zu gemacht“, freute sich Trainer Sascha Lückel über den überraschenden Auswärtserfolg und den damit einhergehenden frühzeitigen Klassenerhalt. Dank einer kompakten Defensive und einem überragenden Patrick Kappe im Tor setzte sich der ersatzgeschwächte VfL - lediglich acht Feldspieler standen zur Verfügung - in Arnsberg durch. Bereits zum vierten Mal in Folge konnte das Lückel-Team unter 25 Gegentoren bleiben und machte die Abwehr somit zum Prunkstück.

VfL Eintracht IV: Reinartz (11/1), Middendorf (9), Lars Stein (4), Hedtfeld (3), Kappe (2), Weirich, Jan-Hendrik Stein (je 1).

 

 

Quelle: Lokalsport/03.04.2017


 

VfL Eintracht Hagen IV machte mit einem Heimsieg über die TS Evingsen einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt.


VfL Eintracht Hagen IV - TS Evingsen 24:20 (7:9).

Mit einem Fanbus angereist traten die Gäste aus Altena hochmotiviert in der Sporthalle Mittelstadt an und wollten unbedingt etwas Zählbares mitnehmen. Doch angeführt von einem starken Alex Bolz im Tor setzte sich der VfL IV nach anfänglichen Schwierigkeiten durch und kann somit schon fast für eine weitere Bezirksliga-Saison planen. „Die Atmosphäre war schon ungewöhnlich.

Es waren bei der vierten Mannschaft mehr Zuschauer als bei der Dritten und Zweiten, aber es hat Spaß gemacht, mal vor etwas mehr Leuten zu spielen“, beschrieb Trainer Sascha Lückel die Kulisse.

VfL IV: Reinartz (6/2), Weirich (4), Wilhelm, Jan-Hendrik Stein (je 3), Lars Stein, Middeldorf, Kappe (je 2), Vos, Keim (je 1).

 

Quelle: Lokalsport/27.03.2017


 

Weitere Beiträge...

Seite 1 von 9

JoomShaper