• 150 Jahre VfL Eintracht

    150 Jahre VfL Eintracht

  • der Nachwuchs

    der Nachwuchs

  • erfolgreicher Tischtennis

    erfolgreicher Tischtennis

  • Handball wie er spaß macht

    Handball wie er spaß macht

  • Klassenerhalt geschafft

    Klassenerhalt geschafft

  • Rasensportgruppe

    Rasensportgruppe

  • unsere Jüngsten

    unsere Jüngsten

  • Wandergruppe in Berlin

    Wandergruppe in Berlin

Letzter Monat Mai 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
KW 18 1 2 3 4 5 6 7
KW 19 8 9 10 11 12 13 14
KW 20 15 16 17 18 19 20 21
KW 21 22 23 24 25 26 27 28
KW 22 29 30 31

Cengiz mag es einstellig

VfL Eintracht Hagen III – VfS Warstein, Sonntag 14 Uhr, Mittelstadt. Mit den Rückraumspielern Lars Schorlemer und Boban Ristovic hat die Eintracht eine gewaltige Aufgabe. Beide Spieler zählen seit Jahren zu den Topschützen der Liga und haben schon so manchen Gegner zur Verzweiflung gebracht. „Natürlich sind das starke Spieler, aber wir wollen nur auf uns schauen und unser Spiel durchziehen“, gibt sich Trainer Levent Cengiz selbstbewusst. An Motivation dürfte es den Grüngelben nicht fehlen, hat man doch in der Vorwoche eine bittere Niederlage bei der HSG Lüdenscheid einstecken müssen. „Diese Woche wollen wir es natürlich besser machen und uns die Punkte gegen Warstein wieder holen.“

VfL-Dritte erwartet mit Warsteinern starken Rückraum | Westfalenpost.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/wp/sport/lokalsport/hagen-breckerfeld-wetter-herdecke/vfl-dritte-erwartet-mit-warsteinern-starken-rueckraum-aimp-id12219350.html#plx766802689

VfL Eintracht Hagen III – VfS Warstein, Sonntag 14 Uhr, Mittelstadt. Mit den Rückraumspielern Lars Schorlemer und Boban Ristovic hat die Eintracht eine gewaltige Aufgabe. Beide Spieler zählen seit Jahren zu den Topschützen der Liga und haben schon so manchen Gegner zur Verzweiflung gebracht. „Natürlich sind das starke Spieler, aber wir wollen nur auf uns schauen und unser Spiel durchziehen“, gibt sich Trainer Levent Cengiz selbstbewusst. An Motivation dürfte es den Grüngelben nicht fehlen, hat man doch in der Vorwoche eine bittere Niederlage bei der HSG Lüdenscheid einstecken müssen. „Diese Woche wollen wir es natürlich besser machen und uns die Punkte gegen Warstein wieder holen.“

VfL-Dritte erwartet mit Warsteinern starken Rückraum | Westfalenpost.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/wp/sport/lokalsport/hagen-breckerfeld-wetter-herdecke/vfl-dritte-erwartet-mit-warsteinern-starken-rueckraum-aimp-id12219350.html#plx766802689

Nach den Ergebnissen des vergangenen Spieltages konnte der Handball-Landesligist VfL Eintracht Hagen III den Klassenerhalt feiern. Trotzdem setzt sich die Mannschaft von Trainer Levent Cengiz noch ein Ziel für die letzte Saisonpartie gegen den TV Arnsberg am Samstag um 18 Uhr in der Sporthalle Mittelstadt. „Wir wollen den einstelligen Tabellenplatz noch erreichen“, verrät Cengiz.

Um dieses Ziel zu schaffen, muss der TVA, der aktuell auf dem neunten Rang steht und zwei Punkte Vorsprung auf die Eintracht hat, mit mindestens sechs Toren geschlagen werden. Das Hinspiel verloren die Grüngelben in Arnsberg mit 31:36. „Bei uns sind alle Mann an Bord, wir wollen das letzte Saisonspiel erfolgreich gestalten“, hofft Cengiz auf einen Abschlusssieg. „Danach setzen wir uns dann zusammen und planen den künftigen Kader für die dritte Mannschaft.“



Quelle:Lokalsport/12.05.2017

 

Eintracht III landet Derbysieg gegen den Ligaprimus

VfL Eintracht Hagen III – VfS Warstein, Sonntag 14 Uhr, Mittelstadt. Mit den Rückraumspielern Lars Schorlemer und Boban Ristovic hat die Eintracht eine gewaltige Aufgabe. Beide Spieler zählen seit Jahren zu den Topschützen der Liga und haben schon so manchen Gegner zur Verzweiflung gebracht. „Natürlich sind das starke Spieler, aber wir wollen nur auf uns schauen und unser Spiel durchziehen“, gibt sich Trainer Levent Cengiz selbstbewusst. An Motivation dürfte es den Grüngelben nicht fehlen, hat man doch in der Vorwoche eine bittere Niederlage bei der HSG Lüdenscheid einstecken müssen. „Diese Woche wollen wir es natürlich besser machen und uns die Punkte gegen Warstein wieder holen.“

VfL-Dritte erwartet mit Warsteinern starken Rückraum | Westfalenpost.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/wp/sport/lokalsport/hagen-breckerfeld-wetter-herdecke/vfl-dritte-erwartet-mit-warsteinern-starken-rueckraum-aimp-id12219350.html#plx766802689

VfL Eintracht Hagen III – VfS Warstein, Sonntag 14 Uhr, Mittelstadt. Mit den Rückraumspielern Lars Schorlemer und Boban Ristovic hat die Eintracht eine gewaltige Aufgabe. Beide Spieler zählen seit Jahren zu den Topschützen der Liga und haben schon so manchen Gegner zur Verzweiflung gebracht. „Natürlich sind das starke Spieler, aber wir wollen nur auf uns schauen und unser Spiel durchziehen“, gibt sich Trainer Levent Cengiz selbstbewusst. An Motivation dürfte es den Grüngelben nicht fehlen, hat man doch in der Vorwoche eine bittere Niederlage bei der HSG Lüdenscheid einstecken müssen. „Diese Woche wollen wir es natürlich besser machen und uns die Punkte gegen Warstein wieder holen.“

VfL-Dritte erwartet mit Warsteinern starken Rückraum | Westfalenpost.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/wp/sport/lokalsport/hagen-breckerfeld-wetter-herdecke/vfl-dritte-erwartet-mit-warsteinern-starken-rueckraum-aimp-id12219350.html#plx766802689

Spannender könnte der Abstiegskampf in der Handball-Landesliga kaum sein. Mittendrin ist der VfL Eintracht Hagen III. In einem auch von der Taktik geprägten Derby gegen den designierten Aufsteiger SG Schalksmühle-Halver II siegte die Mannschaft von Trainer Levent Cengiz mit 30:25 (14:13).

Der VfL kam zunächst besser ins Spiel und ging früh durch Tim Knutzen mit 6:2 in Führung (6. Minute). Doch anschließend stellten die Gäste die Abwehr etwas um, das zeigte Wirkung und brachte den Favoriten zurück ins Spiel. Beim Stand von 11:7 in der 18. Minute sah sich Cengiz dann das erste Mal gezwungen, eine Auszeit zu nehmen. Diese sollte dann aber eher den Schalksmühlern helfen als der Eintracht. Von diesem Zeitpunkt an verkürzte die SG Tor um Tor, sodass es mit einer knappen ein-Tore Führung für die Hausherren in die Halbzeitpause ging. „Wir sind gut ins Spiel gekommen, haben dann aber den Faden ein bisschen verloren“, so der Ex-Schalksmühler Marc Oberste.

In Durchgang zwei war es dann auch der Gast, der zunächst das Spiel bestimmte und zwischenzeitlich sogar mit drei Toren in Führung (15:18, 39. Minute) ging. „Dann haben wir nochmal angezogen und konzentrierter gespielt und letztlich auch verdient gewonnen“, freute sich Cengiz. Ärgerlich ist jedoch, dass auch die Konkurrenz gewonnen hat. Sowohl der Letmather TV, als auch die HSG Menden Sauerland Wölfe II waren siegreich und bleiben somit punktgleich mit dem VfL. Cengiz: „Damit hätte ich nicht gerechnet, aber wir müssen nur unsere letzten zwei Spiele gewinnen, dann ist es egal was die anderen machen.“

VfL: Knutzen (7), Bardischewski (6/1), Wilhelm (5/1), Gurol (4), Oberste (3), Cengiz, Koshold (je 2), Hölzemann (1).

Quelle:Lokalsport/29.04.2017

 

VfL III siegt standesgemäß

VfL Eintracht Hagen III – VfS Warstein, Sonntag 14 Uhr, Mittelstadt. Mit den Rückraumspielern Lars Schorlemer und Boban Ristovic hat die Eintracht eine gewaltige Aufgabe. Beide Spieler zählen seit Jahren zu den Topschützen der Liga und haben schon so manchen Gegner zur Verzweiflung gebracht. „Natürlich sind das starke Spieler, aber wir wollen nur auf uns schauen und unser Spiel durchziehen“, gibt sich Trainer Levent Cengiz selbstbewusst. An Motivation dürfte es den Grüngelben nicht fehlen, hat man doch in der Vorwoche eine bittere Niederlage bei der HSG Lüdenscheid einstecken müssen. „Diese Woche wollen wir es natürlich besser machen und uns die Punkte gegen Warstein wieder holen.“

VfL-Dritte erwartet mit Warsteinern starken Rückraum | Westfalenpost.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/wp/sport/lokalsport/hagen-breckerfeld-wetter-herdecke/vfl-dritte-erwartet-mit-warsteinern-starken-rueckraum-aimp-id12219350.html#plx766802689

VfL Eintracht Hagen III – VfS Warstein, Sonntag 14 Uhr, Mittelstadt. Mit den Rückraumspielern Lars Schorlemer und Boban Ristovic hat die Eintracht eine gewaltige Aufgabe. Beide Spieler zählen seit Jahren zu den Topschützen der Liga und haben schon so manchen Gegner zur Verzweiflung gebracht. „Natürlich sind das starke Spieler, aber wir wollen nur auf uns schauen und unser Spiel durchziehen“, gibt sich Trainer Levent Cengiz selbstbewusst. An Motivation dürfte es den Grüngelben nicht fehlen, hat man doch in der Vorwoche eine bittere Niederlage bei der HSG Lüdenscheid einstecken müssen. „Diese Woche wollen wir es natürlich besser machen und uns die Punkte gegen Warstein wieder holen.“

VfL-Dritte erwartet mit Warsteinern starken Rückraum | Westfalenpost.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/wp/sport/lokalsport/hagen-breckerfeld-wetter-herdecke/vfl-dritte-erwartet-mit-warsteinern-starken-rueckraum-aimp-id12219350.html#plx766802689

Handball-Landesligist VfL Eintracht Hagen III hat den zu erwartenden klaren Auswärtserfolg beim Schlusslicht eingefahren. Mit 37:26 (13:18) bezwang man den TuS Wellinghofen standesgemäß.

Angeführt von einem routiniert Regie führenden Marc Oberste und den guten Rückraumschützen Marc Bardischewski und Tim Knutzen übernahm der VfL ab der 20. Spielminute beim Stand von 7:7 das Kommando. Einmal Bardischewski und zweimal Knutzen warfen mit drei Treffern in Folge die erste deutlichere Führung heraus, welche bis zum Spielende noch ausgebaut werden konnte. „Wir sind sehr schwer in die Partie gekommen, weil wir in der Abwehr nicht agil genug waren. Ab der 20. Minute hatten wir die Partie dann aber im Griff“, beschrieb Spielertrainer Levent Cengiz den Verlauf. Besonders erfreulich war, dass neben den vielen routinierten Spielern auch ein Youngster Akzente setzen konnte: Tobias Hölzemann erzielte zwei Tore und soll auch künftig mehr Einsatzzeiten erhalten.

VfL III: Knutzen (8), Bardischewski (7), Oberste (4), Wilhelm, Gurol, Sklarski, Hoppe (je 3), Muscheid, Rombach, Hölzemann (je 2).

Quelle:Lokalsport/03.04.17

 

Weitere Beiträge...

Seite 1 von 9

JoomShaper