• 150 Jahre VfL Eintracht

    150 Jahre VfL Eintracht

  • der Nachwuchs

    der Nachwuchs

  • erfolgreicher Tischtennis

    erfolgreicher Tischtennis

  • Handball wie er spaß macht

    Handball wie er spaß macht

  • Klassenerhalt geschafft

    Klassenerhalt geschafft

  • Rasensportgruppe

    Rasensportgruppe

  • unsere Jüngsten

    unsere Jüngsten

  • Wandergruppe in Berlin

    Wandergruppe in Berlin

Letzter Monat Juni 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
KW 22 1 2 3 4
KW 23 5 6 7 8 9 10 11
KW 24 12 13 14 15 16 17 18
KW 25 19 20 21 22 23 24 25
KW 26 26 27 28 29 30

Gute Laune beim Herbstcamp

Neben - natürlich - jeder Menge Handball-Training stand für die Kids am Vormittag eine Spinning-Einheit mit Trainer Bernd Krugmann sowie Yoga mit Nadine Drees auf dem Programm. "Wir achten darauf, dass belastenden Phasen auch Entspannung folgt", sagt Eintracht-Jugendleiter Mathias Schmidt, der sich über das positive Feedback aus der Elternschaft freut. "Die Kinder schlafen abends wie die Steine", schmunzelte Schmidt am Dienstagnachmittag.

Neben den "normalen" Handball-Trainingseinheiten schaute natürlich auch wieder eine Abordnung des Eintracht-Drittliga-Teams vorbei. Angeführt von Trainer Niels Pfannenschmidt, waren Henrik Halmann, Julian Renninger und Simon Ciupinski mit von der Partie. Das Quartett wurde vor der traditionellen Autogrammstunde geradezu "gelöchert" und sorgte für so manchen Lacher.

Weiter geht es für die Camp-Kinder und ihre Trainer Mathias Schmidt, Axel Meyrich, Jan Roskosch, Carsten Müller, Celina Hellwage und Jan König am Mittwoch. Zu Gast in der Halle Mittelstadt werden ab mittags die Drittliga-Profis Sebastian Schneider, Pavel Prokopec, Tobias Mahncke und Thomas Rink sein.

ostercamp140
Autogrammstunde: Auch für Eintracht-Chefcoach Niels Pfannenschmidt ist es selbstverständlich, die Wünsche des Nachwuchses zu erfüllen.

 

ostercamp136

Voller Einsatz auch für den Nachwuchs. Eintracht-Chefcoach Niels Pfannenschmidt betreute die Camp-Kids zusammen mit Julian Renninger, Simon Ciupinski und Henrik Halfmann am Dienstagnachmittag.

 

ostercamp135

Gute Laune beim Herbstcamp. 14 der 34 Teilnehmer kommen aus auswärtigen Vereinen - ein Spitzenwert in der Camp-Geschichte.

ostercamp117

Neu eingekleidet wurden die Camp-Kinder am Dienstagmittag und stellten sich anschließend zum Erinnerungsfoto mit den Eintracht-Profis und ihren Camp-Trainern.

Eintracht-Profis die Stars beim Ostercamp 2017

ostercamp012

 "Vierkampf" um den Ball mit Camp-Trainer Jan Roskosch: In drei Gruppen unterteilt, heißt es für 34 Kinder seit Montag "Handball nonstop" in der Sporthalle Mittelstadt.

Gelungener Start des Handball-Ostercamps der Eintracht-Jugendabteilung:

Seit Montagmorgen jagen in der Sporthalle Mittelstadt 34 Kids der Jahrgänge 2002 bis 2008 der kleinen Lederkugel hinterher.

"Stars" des ersten Camp-Tages waren zweifelsohne die Profis des Hagener Drittliga-Teams. "Packo" Karacic, Jannis Fauteck, Jan-Lars Gaubatz und Dragan "Tuba" Tubic waren ab mittags vor Ort am Bergischen Ring und absolvierten zunächst eine Trainingseinheit mit den Kindern, ehe die große Frage- und Autogrammstunde auf dem Programm stand. Nach anfänglich eher zurückhaltendem Beginn wurde das Quartett mit Fragen geradezu gelöchert und gab bereitwillig Auskunft über den Beginn ihrer Karriere, den höchsten Sieg, die höchste Niederlage oder den Lieblingsverein.

Wahrscheinlich größter Fan von Eintracht-Rechtsaußen Dragan Tubic ist wahrscheinlich Camp-Teilnehmer Alessandro Gulino. Er hatte sich einen original "Tubic-Haarschnitt" verpassen lassen und freute sich riesig über ein Autogramm und Erinnerungsfoto mit seinem Idol.

Das Ostercamp 2017 läuft noch bis einschließlich Donnerstag in der Sporthalle Mittelstadt. Von 9 bis 16 Uhr werden die Kids vom Trainerstab der Hagener Jugendabteilung um Mathias Schmidt und Axel Meyrich betreut.

ostercamp036

Riesenfan von Eintracht-Rechtsaußen Dragan Tubic: Alessandro Gulino (links).

Die D1 Jugend trat zum Derby im Volmetal an

Nachdem das Hinspiel mit einem Tor gewonnen wurde, ging es im Rückspiel um die Tabellenführung in dieser Altersklasse.
Vor zahlreichen Zuschauern entwickelte sich ein hochklassiges Spiel, das bis kurz vor Schluss reichlich Spannung bot. Schließlich setzten sich die Gastgeber aus dem Volmetal aufgrund ihrer körperlichen Überlegenheit mit 23:19 durch. Glückwunsch ins Volmetal zu diesem Sieg und zu der tollen Stimmung in der Halle. Unsere Jungs und das Mädel haben in diesem hochklassigen Spiel gegen den erwartet schweren Gegner alles gegeben. Darauf sind wir stolz.

Eure Trainer Jürgen und Bernd                  

Weitere Beiträge...

Seite 1 von 5

JoomShaper