• 150 Jahre VfL Eintracht

    150 Jahre VfL Eintracht

  • der Nachwuchs

    der Nachwuchs

  • erfolgreicher Tischtennis

    erfolgreicher Tischtennis

  • Handball wie er spaß macht

    Handball wie er spaß macht

  • Klassenerhalt geschafft

    Klassenerhalt geschafft

  • Rasensportgruppe

    Rasensportgruppe

  • unsere Jüngsten

    unsere Jüngsten

  • Wandergruppe in Berlin

    Wandergruppe in Berlin

Letzter Monat Mai 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
KW 18 1 2 3 4 5 6
KW 19 7 8 9 10 11 12 13
KW 20 14 15 16 17 18 19 20
KW 21 21 22 23 24 25 26 27
KW 22 28 29 30 31

Reinartz rettet Eintracht Punkt

 


Der VfL Eintracht Hagen IV schaffte in der Handball-Bezirksliga gegen den TuS Ferndorf III in letzter Sekunde noch ein Unentschieden.

VfL Eintracht Hagen IV – TuS Ferndorf III 28:28 (13:14). Dramatische Schlussphase in der Sporthalle Mittelstadt: Beim Stand von 27:28 wurde den Gastgebern ein letzter Freiwurf zugesprochen. Christian Gendig nahm sich den Ball und verwandelte. Allerdings entschieden die Schiedsrichterinnen nicht auf Tor, sondern auf Siebenmeter und Rote Karte gegen Ferndorfs Daniel Romao Teixeira, da dieser den Ball mit dem Fuß abgefälscht habe. Diese Entscheidung erhitzte die Gemüter. Mike Reinartz behielt die Nerven und sicherte seiner Mannschaft einen Punkt.

VfL: Truß (7), Reinartz (6/3), Middendorf (5), Middeldorf (4), Wilhelm, Lars Stein (je 2), Vos, Gendig (je 1).

Quelle: Kevin Herzog

 

 

 

 

TG Voerde –VfL Eintracht Hagen IV (Sonntag 17 Uhr, Ennepetal)

 Auch Eintracht IV sieht wenig Chancen auf etwas Zählbares beim Tabellenvierten. „Wir fahren ohne Erwartungen nach Voerde. Allerdings haben wir uns im Hinspiel wirklich gut geschlagen, das wollen wir gerne wiederholen“, hofft Trainer Sascha Lückel, dem allerdings Dennis Kappe (Sprunggelenksverletzung) fehlt.

 

 

 

 

 

VfL Eintracht Hagen IV – HSG Lüdenscheid II 27:29 (9:15)

 

Gegen die Bergstädter ist die Eintracht-Vierte nie richtig in die Partie gekommen. Das sieht auch Trainer Sascha Lückel so: „Wir sind nur sehr schwer in die Gänge gekommen. Unser Hauptmanko lag einfach im Angriff“, sah Lückel den Grund für die Niederlage in der Offensive.

VfL Eintracht IV: Reinartz (4/3), Lars Stein (4/2), Wilhelm, Gendig (je 4), Middeldorf, Truss (je 3), Jan Hendrik Stein (2), Middendorf, Dennis Kappe, Keim (je 1).

Quelle:Lokalsport/WP

 

 

 

 

Weitere Beiträge...

Seite 1 von 5

JoomShaper