• 150 Jahre VfL Eintracht

    150 Jahre VfL Eintracht

  • der Nachwuchs

    der Nachwuchs

  • erfolgreicher Tischtennis

    erfolgreicher Tischtennis

  • Handball wie er spaß macht

    Handball wie er spaß macht

  • Klassenerhalt geschafft

    Klassenerhalt geschafft

  • Rasensportgruppe

    Rasensportgruppe

  • unsere Jüngsten

    unsere Jüngsten

  • Wandergruppe in Berlin

    Wandergruppe in Berlin

Letzter Monat Juni 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
KW 22 1 2 3
KW 23 4 5 6 7 8 9 10
KW 24 11 12 13 14 15 16 17
KW 25 18 19 20 21 22 23 24
KW 26 25 26 27 28 29 30

Gute Leistungen beim Pfingstsportfest am 21. Mai 2018 in Recklinghausen durch Maximilian Soicke und Merlin Barnowski


Maxi gewann wieder einmal das Speerwerfen in der Altersklasse  M 14 Jahre  klar mit
40,49 m. Der Sieg musste  bei widrigen Windverhältnissen und im letzten Versuch hart erkämpft werden. Maxi zeigte somit gute Nerven.
Über 800 m bei der männlichen Jugend  17 Jahre  konnte Merlin in seinem Zeitlauf
ebenfalls einen Sieg in persönlicher Bestzeit von 2:14,41 min erringen. Damit
verpasste er knapp um etwa 1 Sekunde die Quali für die Westfalenmeisterschaften
Für Aktive und Trainer ein gelungener erfolgreicher „Tag“.

Überzeugender Saisonstart beim Frühjahrssportfest mit Kreismeisterschaften ab Altersklasse 14 Jahre am 05. Mai 2018 im Ischeland-Stadion


20180505 204136

Von links nach rechts: Lukas, Chaginthen, Karl, Fatlum


Die jüngsten Aktiven sorgten mit Überraschungssiegen für gute Stimmung:
Ana Kopecki   W 9 Jahre   gerade mal ¾ Jahr bei der Leichtathletik trumpfte mit
Siegen im 50 m Lauf in 8,95 sec und einem souveränen 800 m Lauf in 3:12,23 min auf;
und die Jungen-Staffel  M 12/13 Jahre  über 4 x 75 m, setzte bei ihrem erstmaligen
Einsatz mit Lukas Kaziukonis, Karl Budde, Fatlum Gashi und Chaginthen Mathan
in 43,68 sec  mit Platz 1 gleich ein Ausrufezeichen  –  sehr zur Freude von Eltern
und Trainer U. Ihne.
Bei den im Rahmen dieses Sportfestes durchgeführten Kreismeisterschaften ab Altersklasse
U 16 aufwärts schoss Maxi Soicke   M 14 Jahre  mal wieder den Vogel ab:
Dabei ragte ein sensationeller Speerwurf auf 43,79 m ganz besonders heraus. Er verbesserte
sich zum Vorjahr 2017 - bei noch leichterem Speergewicht - um mehr als 10 m! Weitere Siege gab es über 100 m in 12,90 sec, im Weitsprung auf 5,15 m und Hochsprung mit 1,50 m (jeweils Bestleistung) und in seiner Paradedisziplin Kugelstoßen mit ordentlichen 12,37m.
Marvin Hildebrandt   20 Jahre  fügte noch einen Kreismeistertitel im Kugelstoßen der Männer
mit 10,69 m hinzu.
In der Altersklasse  MJ U 18  schaffte Merlin Barnowski  17 Jahre  Platz 5 über 100 m in 12,70 sec und Platz 2 im Weitsprung mit 5,24 m. Neueinsteiger Makhinthen Mathan, noch keine 16 Jahre alt, zeigte bei seinen ersten Wettkampf überhaupt über 800 m mit Platz 2 in 2:37,84 min (dazu 100 m in 13,49 sec und Weitsprung mit 4,73 m) viel Einsatz.

Bei den Wettbewerben der Jungen  M 13 und M 12  überzeugten mit Siegen und Bestleistungen:        Fatlum Gashi       75 m     10,22 sec    Kugelstoßen   9,68 m                                      (im Ballwurf     38,50 m  Platz 2)
Lukas Kaziukonis        Ballwurf    39 m       Platz 1
Karl Budde   12 Jahre        Ballwurf    35 m        Platz 1
                (800 m     2:52,93 min   Platz 2
Anna Börger  W 14 Jahre   war noch nicht in der Topform über 100 m, sie lief leicht ernüchternde 14,56 sec.  Ende April beim Sportfest in Lüdenscheid konnte sie über 800 m
mit Bestleistung von 2:46,28 min auf Platz 1 laufen.

Maximilian Soicke Jugend-Westfalenmeister im Kugelstoßen mit persönlicher Bestleistung

Es war bei den Westfälischen Jugend-Hallenmeisterschaften am 04. März 2018 in Paderborn eine klare Angelegenheit für Maxi   M 14  Jahre. Vom ersten Stoß an ließ er keine Zweifel aufkommen,  wer Herr im Kugelstoß-Ring ist. Alle 6 Versuche mit der 4Kg Kugel hätten gereicht um auf Platz 1 zu kommen. Viermal stieß er die Kugel über 12m. Im 4. Versuch steigerte er seine Bestleistung um 42cm  auf  12,72m.  Platz zwei belegte abgeschlagen C. Dickel mit 11,33m.   In  seiner ersten überregionalen Meisterschaft  war von Nervosität nichts zu spüren. Beeindruckend auch für sein Alter der technische Bewegungsablauf.
Dabei verlief die Vorbereitung durch die sehr empfindliche Kälte schleppend, vorsichtig und bei beeinträchtigendem Schnupfen. Immer wieder musste ein Gang zurückgeschaltet werden. Sei es  läuferisch oder bei den Kraftübungen. Mit  Erlaubnis von Frau Schindelbauer – Funke (Service-Zentrum Sport) durften wir an den letzten 3 Wochenendsamstagen vormittags  eine EXTRA Hallen-Einheit Kugelstoß trainieren. Denn draußen bei minus  5 – 10 Grad  wäre die Kugel „am Hals kleben“ geblieben.
Für Maximilian könnte  es nach einer schon erfolgreichen Saison 2017 (3 x Bester in Westfalen bei den 13 Jährigen) nun Beginn einer erfolgver-sprechenden Freiluftsaison 2018 auf der „Jugend-Westfalenebene“ werden.  

Soike18

Weitere Beiträge...

Seite 1 von 3

JoomShaper