• 150 Jahre VfL Eintracht

    150 Jahre VfL Eintracht

  • der Nachwuchs

    der Nachwuchs

  • erfolgreicher Tischtennis

    erfolgreicher Tischtennis

  • Handball wie er spaß macht

    Handball wie er spaß macht

  • Klassenerhalt geschafft

    Klassenerhalt geschafft

  • Rasensportgruppe

    Rasensportgruppe

  • unsere Jüngsten

    unsere Jüngsten

  • Wandergruppe in Berlin

    Wandergruppe in Berlin

Letzter Monat September 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
KW 35 1 2 3
KW 36 4 5 6 7 8 9 10
KW 37 11 12 13 14 15 16 17
KW 38 18 19 20 21 22 23 24
KW 39 25 26 27 28 29 30

Wir über uns

detlefAls einer der ältesten Hagener Vereine wurde 1863 der Wehringhauser Turnverein unter dem Vorsitz von August Winkhaus ins Leben gerufen. Damals dachte wohl niemand daran, dass sich der Verein nicht nur zu einem der erfolgreichsten Vereine der Volmestadt entwickeln, sondern sich am 5. Juni 1920 mit der Wehringhauser Turnerschaft und der Hagener Sportunion 1910 zum VfL Hagen von 1863 zusammenschließen würde.

Derweil hatte sich 1878 unter dem Vorsitz von Carl Söding mit dem TV Eintracht Hagen ein zweiter leistungs- und mitgliedsstarker Verein im Stadtteil etabliert. Ob im Turnen, in der Leichtathletik oder im Handball - überall sollten sich die beiden Traditionsvereine über Jahrzehnte packende Nachbarschaftsduelle liefern.

Ungeachtet der stolzen Erfolgsbilanz, insbesondere der Leichtathleten und Handballer beider Vereine, die in der höchsten deutschen Spielklasse für Furore sorgten, reiften nach dem 2. Weltkrieg Pläne für die Schaffung eines Großvereines für den Stadtteil Wehringhausen. Ein Schritt, der 1962 durch den Zusammenschluss des VfL Hagen und des TV Eintracht feierlich vollzogen wurde. Nach internen Abstimmungen im Rahmen außerordentlicher Mitgliederversammlungen, die allesamt ein klares Votum für die Fusion brachten, fand am 10. März 1962 in Anwesenheit von Hugo Grömmer, dem Sportdezernenten der Bezirksregierung in Arnsberg und stellvertretenden Vorsitzenden des Landessportbundes, im Hagener Parkhaus die Gründungsversammlung des VfL Eintracht Hagen von 1863 statt.

Treibende Kräfte für Fusion waren neben Hans-Günter Krämer und Hermann Stockey, der einstimmig zum Vorsitzenden des neuen Großvereins gekürt wurde, insbesondere Oskar Günther, Franz Heurich, Fritz Schulz und Heinz Grothe.

Heute präsentiert sich der VfL Eintracht Hagen als moderner Großverein mit rund 660 Mitgliedern. Aushängeschild des Vereins sind nach wie vor die Handballer, die nicht nur im Seniorenbereich für Furore sorgen, sondern dank ihrer exzellenten Jugendarbeit als eine der größten Talentschmieden in Südwestfalen gelten. Daneben besticht die Badminton-Abteilung durch eine engagierte Jugendarbeit, während der Verein im Tischtennis zunehmend in der Breite und Spitze an Maße und Klasse gewinnt. Unverzichtbare Bestandteile in der Vereinsfamilie des VfL Eintracht Hagen sind daneben die Gymnastikgruppen bei den Damen und Herren, die Leichtathletik-Abteilung mit ihrer Kinder- und Jugendgruppe, die auf dem besten Wege ist Erfolge nicht nur auf Kreisebene sondern auch auf Westfalenebene zu erringen sowie die Hobby-Volleyballer.

.
JoomShaper