2. Mannschaft: VfL Eintracht Hagen – TV Soest 23:30 (14:12)

Hallo Eintracht-Fans,

das Top-Spiel der beiden bis dato ungeschlagenen Mannschaften in der Oberliga-(beide 4:0 Punkte) war das Highlight dieses Spieltages. Die Halle Mittelstadt war gut gefüllt, die Stimmung klasse.

Personell mussten wir etwas improvisieren, aus verschiedenen Gründen fehlten sechs Spieler. Ergänzt haben wir das Team mit zwei Spielern aus der 1. Mannschaft (Julian Athanassouglou, Niko Bratzke) und drei Spielern aus unserer 3. Mannschaft (Marco Friedberg, Wesley Umejiego, Tim Kobilinski) – mein Dank gilt speziell diesen Spielern für ihre Hilfe.

Zum Spiel: Wir fanden nicht gut ins Match und haben durch einige unnötige Fehler den Gegner aufgebaut. Durch eine engagierte Abwehrleistung und einem gut aufgelegten Steffen Vogt im Tor drehten wir dann aber das Spiel. Jeder hat sich in dieser Phase an die Vorgaben gehalten, somit haben wir den Gegner kontrolliert. In den letzten 20 Sekunden vor der Pause hatten wir sogar die Möglichkeit, uns auf drei Tore abzusetzen, aber wieder einmal hat ein einfacher technischer Fehler das verhindert. Wir hatten sogar Glück, dass Jonas Queckenstedt mit einer tollen Abwehraktion den Wurf des Gegners ins leere Tor verhindert hat – Halbzeitstand 14:12.

Im zweiten Durchgang lief zunächst alles nach Plan und in der 38. Minute führten wir 18:14. Ab diesem Zeitpunkt haben wir unsere Linie allerdings komplett verlassen. Zu oft haben wir uns auf den Außenpositionen verspekuliert und die Geduld und Kompaktheit aus der 1. Halbzeit vermissen lassen. Wir haben die Pässe zum Kreis nicht gut verteidigen können, so hatte der Gegner viele freie Würfe über Außen, Kreis oder vom Siebenmeter-Punkt. Im Angriff haben die Kräfte nachgelassen, wir wurden nervös, uns fehlte der Mut. Ohne gelernten Linkshänder im Rückraum war unsere Variabilität im Angriff beschränkt und mit den ausgeliehenen Spielern fehlten uns die Automatismen. In nur zehn Minuten drehte der Soester TV so das Spiel (18:22). Nach einem Wechsel im Tor hat unser Wesley Umejiego mit zwei Glanzparaden nochmals für Spannung gesorgt (21:23). Zum Schluss spielte die erfahrene Mannschaft des Gegners aber ihren Stiefel runter und gewann verdient 23:30.

Wir gratulieren dem Soester TV zum Sieg, der am Ende aus unserer Sicht aber zu hoch ausgefallen ist.  Für uns gilt es, aus Fehlern lernen, selbstkritisch mit unserer Leistung umzugehen und weiter fleißig zu trainieren.

Das nächste Spiel findet am Samstag, 25. September, um 19 Uhr beim HTV Hemer statt.

Kommt in die Halle und unterstützt uns! Gemeinsam sind wir stark!

Euer Pavel

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....