26:22-Sieg: D-Jugend im Schlussspurt stark

Riesenjubel bei unseren D-Jugend-Handballern: Nach hartem Kampf wurde am Sonntag das Derby gegen den Ortsnachbarn TuS Volmetal mit 26:22 (11:13) gewonnen.

„Wir wussten, dass es kein einfaches Spiel werden würde“, hatten die Eintracht-Trainer Mark und Heike Hellwage ihr Team auf ein enges Match eingestellt. Und so kam es dann auch. Beide Mannschaften starteten hochmotiviert, wobei der TuS zunächst das Momentum auf seiner Seite hatte und in der ersten Hälfte mit bis zu drei Toren Vorsprung in Führung lag. Die Eintracht stellte mehrfach um, wechselte den Torwart – doch der Knote wollte zunächst nicht platzen. Mit 13:11 lag Volmetal zur Pause vorne, das ging in Ordnung.

Und auch nach Wiederanpfiff deutete nichts darauf hin, dass die Kabinenansprache Früchte tragen sollte. Die Gäste erhöhten ihren Vorsprung auf vier Treffer. Doch die Grün-Gelben ließen die Köpfe nicht hängen, holten Tor um Tor auf und wechselten erneut den Torwart. Fünf Minuten waren noch zu spielen, auf der Anzeigetafel stand mittlerweile ein 21:21. Mit vier Treffern drehte die Eintracht nun auf, Volmetal gelang nur noch ein Tor – damit war der Sieg perfekt und der Jubel entsprechend groß. Ein Extra-Dankeschön schickte Heike Hellwage an die Fans auf der Tribüne: „Danke für die die tolle Unterstützung!“

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....