3. Herren drehen Acht-Tore-Rückstand!

Was für ein Comeback der jungen VfL-Truppe, die eigentlich schon am Boden schien. Bis zum 2:9 waren die Hagener schon achtmal an Keeper Basler gescheitert, lagen nach 19 Minuten sogar mit 6:14 hinten. Als der Neuling aber zu wechseln begann und seine Sicherheit im Spielaufbau einbüßte, begann die langgezogene Aufholjagd der Hausherren. Vor allem Eike Weinberg drehte jetzt auf und sorgte dafür, dass sich der Rückstand bis zum Seitenwechsel auf drei Tore reduzierte. ,,Ich war mir sicher, dass wir das Ding noch drehen, denn unsere zu Beginn zu passive Abwehr hatte Ruhrtals Rückraum im Griff“, schilderte Trainer Christian Wojtek, dem mit der Einwechslung von Keeper Guiseppe Mossuto ein Glücksgriff gelang, denn Mossutto blieb elf Minuten lang unbezwungen, so dass die Offensivmängel seiner Vorderleute ausgebügelt wurden. Nach dem 20:20 (45.) gab es für die VfL-Dritte kein Halten mehr. Sie traf sechsmal in Serie und hätte fast das Hinspiel (25:35) korrigiert. (Quelle: WP vom 27.01.)

Das nächste Spiel für unsere Dritte ist am Sonntag um 17 Uhr bei SG Menden Sauerland Wölfe II.

VfL III: Schmidt, Mossutto, Weinberg (8), Roskosch (7/2), Liess (4). Oberste (3), Schneider (3), Rieke (2), Alissa (1), Rombach (1), Eckerle (1), Kobilinski (1)

Bild könnte enthalten: 14 Personen, Personen, die stehen, Schuhe und Innenbereich

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....