A-Jugend-Bundesliga, West: VfL Eintracht Hagen – Eintracht Hildesheim 39:25 (19:13)

Mit dem fünften Sieg in Serie hat die A-Jugend des VfL Eintracht Hagen die Bundesliga-Saison 2018/19 beendet. Am Samstagnachmittag wurde Schlusslicht Eintracht Hildesheim in der heimischen Mittelstadt-Halle mit 39:25 (19:13) bezwungen. Damit beschließen unsere Jungs die Serie mit 18:28 Punkten und 633:643 Toren auf einem starken 7. Tabellenplatz. „Saisonziel absolut erreicht“, bilanzierte Eintracht-Jugendkoordinator Axel Meyrich nach dem Schlusspfiff. „Wir können jetzt natürlich lange philosophieren, was möglich gewesen wäre, wenn wir die Konstanz der Rückrunde auch schon in der Hinrunde gehabt hätten. Für uns Trainer steht aber im Vordergrund, dass die Jungs eine kontinuierliche Entwicklung genommen haben – individuell und als Mannschaft.“

Gegen den Gast aus Niedersachsen zeigte die Eintracht abermals eine geschlossene Leistung, war offensiv von allen Positionen torgefährlich, leistete sich im Abwehrbereich aber auch einige Nachlässigkeiten, die der Namensvetter aus Hildesheim immer wieder ausnutzte. Unterm Strich jedoch war Hagen deutlich breiter besetzt, so dass der Erfolg am Ende auch in dieser Höhe verdient war.


Eintracht: Mossuto, Vogt, Friedrich – Jukic (9), Dresel (6), Bürgin (5), Bergner (4), Rüggeberg (3/1), von Boenigk (3), Panisic (3), Ruppel (2/2), Ingwald (2), Schneider (2), Witte

A-Jugend Mannschaftsfoto

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....