A-Jugend wieder in der West-Staffel

Es bleibt der Westen: Nach der vorläufigen Liga-Einteilung für die Bundesliga-Saison 2020/21 spielt die A-Jugend der Eintracht wieder in der West-Staffel.

Sechs Teams (neben der Eintracht auch der TSV Bayer Dormagen, der VfL Gummersbach, die JSG Melsungen, die HSG Dutenhofen und der TV Hüttenberg) gehören ebenfalls zum Westen, der Bereich Ostwestfalen (mit Minden und Lemgo), aber auch TuSEM Essen muss sich wieder gen Norden orientieren.

Vier Qualifikanten werden die West-Staffel komplettieren, davon ein Team aus Westfalen, der Sieger der Mittelrhein-Qualifikation und der Sieger der Relegation zwischen dem Westfalen-Zweiten und dem Niederrhein-Zweiten dürften ebenfalls hier landen. Zusätzlich möglicherweise auch wieder das Saarland. Aus der heimischen Region haben sich die SG Schalksmühle-Halver, die SG Menden Sauerland Wölfe und der Letmather TV um einen JBLH-Platz beworben. „Je mehr Derbys, desto besser“, sagt Eintracht-Jugendkoordinator Axel Meyrich zur bisherigen Einteilung.

Einen ersten Test unter Wettkampfbedingungen hat die Mannschaft von Cheftrainer Mathias Grasediek bereits abolviert. Mit einer Mischung aus A1- und A2-Jugend wurde die TSG Altenhagen-Heepen knapp besiegt. Weitere Tests gegen den Bergischen HC, den TuS Derschlag (Männer), TuSEM Essen und die HSG Lüdenscheid (Männer) sind bereits fix. Abgeschlossen sind die Planungen damit aber noch nicht.

#wirsindeintracht

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die stehen

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....