A2 bezwingt den Tabellendritten ASV Hamm-Westfalen

Revanche gelungen: Nachdem unsere Verbandsliga-A2-Jugend im Hinspiel gegen den Tabellendritten ASV Hamm-Westfalen noch denkbar unglücklich verloren hatte, fuhr die Storch/Grgic-Sieben nun beide Punkte ein. In eigener Halle gelang ein 26:25 (14:11)-Sieg.

Von der ersten Minute an präsentierten sich die Grün-Gelben voll fokussiert. Die Abwehr stand endlich wieder kompakt, und wenn die ASV-Angreifer die Lücke gefunden hatten, waren häufig die Torhüter zur Stelle. Eine gutes Tempospiel und Konsequenz im Abschluss waren Garant für eine schnelle 6:2-Führung. In der Folge nahm der ASV mehrere Umstellungen vor und hatte nach 20 Minuten zum 10:10 ausgeglichen. Dann kam aber die Eintracht wieder besser ins Spiel und legte bis zur Halbzeit nach (14:11).

Der entscheidende Schritt in Richtung Sieg gelang nach der Pause, als die Führung bis auf 17:11 ausgebaut wurde. Hamm mühte sich zwar wieder heran, aber die A2 hielt dagegen. Obwohl die Kräfte nun schwanden, konnte man sich immer wieder im Angriff durchsetzten und hinten auf die Torhüter verlassen. Eng wurde es erst, als Hamm auf Manndeckung umstellte und einige leichte Ballverluste der Eintracht dem Gegner die Chance gaben, wieder heranzukommen. Im Vergleich zum Hinspiel hatten die Grün-Gelben nun aber das Glück auf ihrer Seite und siegten mit 26:25.

„Endlich hat die Mannschaft die Vorgaben zu 100 Prozent umgesetzt und gezeigt, dass man durchaus auf Augenhöhe mit den Top-Teams der Liga agieren kann“, freute sich Eintracht-Trainer Thomas Storch nach dem Abpfiff.

Eintracht: Wambold, Umejiego – Kosakowski (7), Markowicki, Braband (je 5), Trapp, Lohölter (3), Storch (2), Friedberg (1), Böcker, Pfeiffer, Gleim

Bild könnte enthalten: 6 Personen

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....