C2-Jugend gelingt Wiedergutmachung

Nach der knappen Niederlage beim TuS Grünenbaum hatte sich die C2-Jugend für das Heimspiel gegen die HSG ECD Hagen Wiedergutmachung vorgenommen. Auf diesen Gegner war man bereits in der Saisonvorbereitung zweimal getroffen und hatte jeweils Siege eingefahren. Allerdings traten die Grün-Gelben geschwächt an, gleich mehrere Spieler fehlten, darunter mit Kevin Dudczak auch der torgefährlichste Hagener Angreifer.

Die Hausherren ließen sich von der Eiseskälte in der Sporthalle Mittelstadt nicht lähmen, sondern legten los wie die Feuerwehr. Durch zielstrebig und konzentriert vorgetragene Angriffe hieß es schnell 5:0. Eine aufmerksame und aggressive Deckungsarbeit mit einem gut aufgelegten Felix Fiand im Tor taten ein Übriges, dass der VfL seinen Vorsprung konsequent ausbaute und beim 11:3 erstmals mit acht Treffern Vorsprung führte.

Im Angriff führte Fabian Külpmann klug Regie, setzte seine Nebenleute gut ein und wurde auch selbst torgefährlich. Am Ende standen für ihn elf Treffer bei nur fünf Fehlversuchen zu Buche. Besonders das Zusammenspiel mit Arian de Bruin, der seinerseits auf sechs Treffer kam, stellte die Abwehr der Gäste vor große Probleme.

Auch in der zweiten Halbzeit vernagelte Felix phasenweise regelrecht sein Tor, brachte es am Ende auf 23 Paraden. Beim Zwischenstand von 22:13 war das Spiel zugunsten der Hausherren entschieden, die aber in der Endphase der personell schwach besetzten Bank Tribut zollen mussten. Die Kräfte schwanden, so dass die Gäste nun öfter unbedrängt zum Abschluss kamen und teilweise auch in Überzahl das Ergebnis aus ihrer Sicht bis zum 27:21-Endstand noch freundlicher gestalten konnten.

Trotzdem war das Trainerteam mit der Leistung seiner Schützlinge sehr zufrieden, da der Ausfall mehrerer Leistungsträger gut kompensiert wurde.

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....