Das neue Jahr hat begonnen

Dienstag 07.Januar 2014: Das neue Jahr hat begonnen, die Sporthallen sind noch nicht für den Vereinssport geöffnet. Was lässt sich besseres tun, als in einem großen Kreis von sportwilligen Frauen das neue Jahr einzuläuten und Rückblick zu nehmen auf ein buntes vergangenes Jahr 2013. Wir treffen uns in einer innerstädtischen Pizzeria und es wird erzählt und gelacht, als hätten wir uns monatelang nicht gesehen. Gern denken wir an die aufregenden Wochen zur 150-Jahr-Feier des VfL zurück, die uns in der Vorbereitung haben näher zusammenrücken lassen. Stolz sind wir auf unsere neuen VfL-Hemden vom Verein. Dieses Fest war schon was ganz Großes!

Im Herbst – es war mal wieder Ferienpause – unternahm zumindest die Hälfte aller Gymnastikfrauen bei unglaublich schönen Wetter eine Samstagswanderung in die hiesigen Wälder, hier und da überraschten wir uns mit kleinen Verwöhnerli. Nicht zu glauben, wie wenig einigen von uns die nähere Region bekannt oder vertraut war. Das muss aber in Zukunft anders werden!! Mit einer Einkehr in Selbecke teilten wir unsere Route  in zwei Hälften, so dass die Beinmüden Erholung genug hatten und wir alle über unsere Lokal- und Essensauswahl  voll des Lobes waren.

Und heute, bei unserm Neujahrstreff wurde der Plan gefasst, das körperliche Phlegma, das sich in den letzten Monaten erkennen ließ, durch Straffung des Übungsprogramms zu beseitigen. Das soll schleichend passieren und der Erfolg wird uns schon in ein paar Wochen Recht geben.
Bessere Vorsätze kann frau für einen Jahresbeginn gar nicht fassen, zumindest in puncto körperlicher Ertüchtigung (wie schon der alte Vater Jahn sagte).
Quelle: Monika Hermes

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....