Israels U18 gewinnt Test in Hagen

Freundschaftsspiel: VfL Eintracht Hagen A – Israel U18 21:27 (10:12)

Internationaler Vergleich vor eher schmaler Kulisse. Nur 80 Zuschauer sahen am Samstagnachmittag den 27:21 (12:10)-Sieg der israelischen U18-Nationalmannschaft gegen die Bundesliga-A-Jugend des VfL Eintracht Hagen. „Wahrscheinlich ein Stück weit auch dem sehr guten Wetter geschuldet“, bilanzierte Eintracht-Jugendleiter Mathias Schmidt, der sich ansonsten über „eine gelungene Veranstaltung mit sehr symphatischen Gästen“ freute.

Koscherer Imbiss für die Gäste

Die Eintracht hatte im Vorfeld das Foyer der Sporthalle Mittelstadt mit der Vereinsfahne und den beiden Nationalflaggen geschmückt, für den Gast gab es einen koscheren Imbiss, und nach der Begrüßung durch Hallensprecher Manfred Freitag wurden die israelische Nationalhymne sowie das Eintracht-Lied gespielt. „Die israelische Delegationsleitung hat sich ausdrücklich dafür bedankt“, freute sich Eintracht-Jugendkoordinator Axel Meyrich über das positive Feedback der Gäste, die noch bis zum Dezember ihr Trainingslager in Gummersbach aufgeschlagen haben und zahlreiche Testspiele gegen West-Bundesligisten absolvieren.

Bergner trifft und trifft – und der VfL führt

Zum sportlichen Teil des Nachmittags: Die Mannschaft von Israels Nationalcoach Alexaner Birkovic hatte sich mit den Gastgebern zunächst lange Zeit ein Duell auf Augenhöhe geliefert. Weil Giuseppe Mossuto in der ersten Halbzeit stark hielt und vorne Tom Bergner gewohnt zuverlässig vom Kreis traf, konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Beim15:14 (43.) lag die Eintracht sogar erstmals vorne, der knappe Vorsprung hielt bis zum 19:18.

 

Freundschaftlicher Vergleich: Die israelische U18-Nationalmannschaft gewann am Samstagnachmittag mit 27:21 gegen die Bundesliga-A-Jugend des VfL Eintracht Hagen. (Foto: Axel Meyrich)

 

Die Schlussphase gehörte hingegen ganz dem Gast aus dem Nahen Osten. Weil die Eintracht zunehmend inkonsequent deckte und vorne immer wieder die taktische Marschroute von Trainer Ralf Heinemann verließ, hatten die Gäste beim 21:24 die Partie gedreht und setzten sich am Ende sogar noch deutlich ab.

Meisterschaftsbetrieb trotz Ferien

Trotz der Herbstferien geht es für die Eintracht-Jungs bereits am Samstag weiter, dann gastiert der TSV Hannover-Burgdorf um 18 Uhr in der Sporthalle Mittelstadt.

VfL:Mossuto, Vogt; Bürgin (2), Ließ, Witte (1), Ruppel, Dresel (3), Grunenberg (1), Rüggeberg (1/1), Jukic (1), Bergner (9/3), Naumann (2), Ingwald (1), Panisic.

Israel:Livshitz; Roy Cohen (3), Niv Hait, Farkash (1), Chmerinsky, Rif (2), Zehavi (1), Turkenitz (4/3), Andres David, Slouk (2), Rif Cohen (1), Lumbroso (6/1), Matanel Cohen (5/2), Shemen (2).

 

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....