Unter Anleitung von Athletik-Coach Christian Wojtek trainiert die U19 der Eintracht zur Zeit auch im Ischeland-Stadion.

U19: Saisonvorbereitung nimmt Fahrt auf

Nach und nach kehren die Urlauber zurück, entsprechend nimmt das Mannschaftstraining der U19 der Eintracht wieder Fahrt auf. Im Mittelpunkt der Einheiten stehen zur Zeit sowohl handballspezifisches Individualtraining als auch - das bringt die Zeit in der Saisonvorbereitung mit sich - Ausdauer- und Krafttraining.

Athletiktrainer Christian Wojtek ist mit seinen Schützlingen im Ischeland-Stadion unterwegs, unterm Hallendach finden in Kürze zudem die obligatorischen Testungen statt, um den Trainer-Teams belastbare Vergleichswerte für die kommenden Wochen und Monate zu verschaffen und die Entwicklung der Spieler entsprechend beurteilen zu können.

Handballerische "Ankerpunkte" der Vorbereitung des Teams von Trainer Mathias Grasediek und seinem "Co" Marco Grgic sind zwei Turnierteilnahmen. Den Auftakt bildet am übernächsten Wochenende der Sparkassen-Junior-Cup des VfL Gummersbach. Fünf U19-Teams messen am Samstag, 6. August, in der Gummersbacher Schwalbe-Arena ihre Kräfte im freundschaftlichen Vergleich. Neben der Eintracht sind Gastgeber VfL Gummersbach, der Bergische HC, TuSEM Essen und die Mittelhessen Youngsters (dahinter verbirgt sich die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen) mit von der Partie. Die Spiele beginnen um 10 Uhr, gespielt wird im Modus "jeder-gegen-jeden" mit einer Spielzeit von 1x30 Minuten.

Zwei Wochen später steht für die Eintracht - auch das hat Tradition - die Teilnahme am hochkarätig besetzten Sauerland-Cup der SG Menden Sauerland Wölfe auf dem Plan. Ihre Vorrundenspiele tragen die Grün-Gelben in der Humpfert-Halle in Letmathe aus - gegen durch die Bank namhafte Vereine. Der TSV Bayer Dormagen, der HC Bremen und der TSV GWD Minden sind Gegner der Eintracht.

Saisonstart der Eintracht in der Oberliga Westfalen ist am Samstag, 3. September. Dann gastiert der Letmather TV in der Sporthalle Mittelstadt. Das erste Auswärtsspiel führt die Grasediek-Sieben zum TuS Oespel-Kley nach Dortmund, danach kommt die SGH Ibbenbüren in Hagen. Die Oberliga Westfalen umfasst folgende zehn Mannschaften: VfL Eintracht Hagen, SV Teutonia Riemke, JSG HLZ Ahlen, SG Handball Ibbenbüren, JSG LIT 1912, Letmather TV, TG Hörste, HSG Werther/Borgholzhausen, ASV Senden und DJK TuS 23 Oespel-Kley.