Spielbericht: SV Teutonia Riemke – VfL Eintracht Hagen II 31:39 (15:14)

Nach drei sieglosen Spielen in der Handball-Verbandsliga durften die Akteure des VfL Eintracht Hagen II wieder jubeln. In der Bochumer Heinrich-Böll-Sporthalle feierten die Schützlinge von Trainer Pavel Prokopec einen deutlichen 39:31 (21:12) Erfolg über Teutonia Riemke und den Sprung auf den siebten Tabellenrang. Die VfL-Reserve lag nach 19 Minuten bereits mit 13:6 vorn, drückte . auch nach dem Seitenwechsel aufs Tempo. Spätestens  beim 36:26 (55.) durch Sebastian Schneider war die Partie gelaufen. Und Prokopec war sichtlich erleichtert über den klaren Erfolg seiner Mannschaft. „Die erste Halbzeit war überragend in Abwehr und Angriff“, so ein zufriedener Hagener Übungsleiter, der allerdings im zweiten Abschnitt etliche Fehler seiner Mannschaft sah, lediglich die Leistung von Hendrik Hoppe lobte. „Der hat heute in der Abwehr richtig gut gespielt.“

 

VfL: Marius Kraus (12/3), Sebastian Schneider (7), Julian Pallasch (6), Jonas Queckenstedt (4), Jan Wilhelm (3), Hendrik Hoppe (3), Jan Roskosch (2), Tom Bergner (1), Torben Rieke (1).

 

 

Quelle: Großmann

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....