DHB setzt den Spielbetrieb der Jugendbundesliga weiter aus

Die Corona-Pandemie und nach wie vor hohe Infektionszahlen verhindern weiterhin die Wiederaufnahme des Spielbetriebs. Präsidium und Vorstand des Deutschen Handballbundes haben am Sonntag gemeinsam und einstimmig beschlossen, dass das Wettkampfgeschehen in der 3. Liga der Männer und Frauen sowie in der Jugendbundesliga männlich und weiblich bis zum 28. Februar 2021 ausgesetzt bleibt. Damit ist ein Ende Oktober gefasster, ursprünglich bis zum 31. Dezember gültiger Beschluss erneut verlängert worden.

Der weitere Umgang mit der Saison 2020/21 wird in den zuständigen DHB-Gremien beraten. Im Laufe dieser Woche erfolgt eine Videokonferenz mit den Vereinen um das weitere Vorgehen zu besprechen. Für die weitere Planung wird das generelle Interesse und die Ziele der Vereine abgefragt und daraus ein Szenario gestrickt. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....