TV Hasperbach II – VfL Eintracht Hagen 16:28 (8:13)

Im ersten Spiel der Saison traten die Damen des VfL Eintracht Hagen beim
TV Hasperbach II an. Bereits in der 3. Minute lagen die Grün-Gelben 2:0
in Front, legten bis zur 10. Minute dank eines guten Tempospiels bis auf
7:1 vor. Beim Stand von 11:4 zog der TVH-Trainer mit einem Timeout die
Reißleine. In der Folge kam der VfL etwas aus dem Tritt, erlaubte sich
in der Defensive einige Unkonzentriertheiten, was den Gastgebern einige
leichte Treffer bescherte.

Knoten platzte

Die zweite Halbzeit begannen beide Seiten nervös, so dass der Eintracht
erst in der 35. Minute der nächste Treffer gelang. Dies löste aber den
Knoten, bis zum 19:9 spielten die Hagener Damen aus einem Guss. Im
Anschluss begann für das Trainer-Duo Jannick und Rainer Truß die Phase
des Testens, darunter verschiedene Abwehrformationen. Zwar funktionierte
es in der Folge hinten nicht mehr so wie zuvor, aber in der Offensive
lief es weiter wie geschmiert. In der Schlussphase brachen die
Gastgeberinnen dann konditionell ein, was der VfL zu weiteren Treffern
nutzten, und so am Ende einen Kantersieg einfuhren.

VfL: Klein, Schladofski; Stons (1), Kaminski, Kowalski, Knorn (2),
Froese, Dahners (1), Wienskol (2), Truß (2), Gür (5), Taccetta (7),
Jagusch (4), Hill (4).

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....