U19-DHB-Pokalrunde: A-Jugend als Tabellenführer ins Jahr 2020

Als Tabellenführer der neu geschaffenen Runde um den DHB-Pokal geht die Bundesliga-U19 des VfL Eintracht Hagen in die kurze Weihnachtspause. Am 2. Spieltag der Pokalrunde setzte sich die Mannschaft von Mathias Grasediek und Axel Meyrich zuletzt in überzeugender Manier bei der HG Saarlouis mit 29:17 durch.

 

In die Pokalrunde war die Eintracht eingezogen, weil man als Rang-Sechster der Vorrunde die erhoffte Meisterrunde knapp verpasst hatte. „Letztlich waren es Kleinigkeiten, die das Erreichen unseres Traumzieles verhindert haben“, blickte Trainer Mathias Grasediek zurück. Knappe Niederlagen gegen den TSV Bayer Dormagen, Melsungen oder den Bergischen HC verhinderten am Ende den Sprung auf Rang vier.

 

Doch die Enttäuschung ist inzwischen verflogen. Neues Ziel der Eintracht ist der Einzug ins Final4-Turnier um den DHB-Pokal. Dafür müssen die Hagener in der Weststaffel Erster oder Zweiter werden und sich anschließend im Viertelfinale (Hin-/Rückspiel) gegen einen Vertreter der Nord-Staffel behaupten. Der Einzug ins bundesweite Final4 wäre gleichbedeutend mit der direkten Bundesliga-Qualifikation für die Saison 2020/21.

 

Weiter geht’s für die Eintracht-Jungs am 2. Januar mit der ersten Trainingseinheit des Neuen Jahres. Am Wochenende 4./5. Januar nimmt die Mannschaft am hochkarätig besetzten Turnier um den Sauerland-Cup in Menden teil, ehe am Sonntag, 12. Januar, das wichtige Heimspiel gegen die TSG Münster wartet. Anwurf ist wie gewohnt um 12 Uhr.

 

 

00A_Jugend_Saarlouis.jpg

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....