U19 gewinnt intensives Derby beim BHC

Wir starten in die Woche mit einer richtig guten Nachricht aus dem Lager unserer U19: Mit 31:30 (14:14) hat sich die Mannschaft am Sonntagnachmittag in der Solinger Klingenhalle beim Bergischen HC durchgesetzt und bleibt damit Tabellenführer der DHB-Pokalrunde West. 9:1 Punkte stehen für die Grün-Gelben nach Abschluss der Hinrunde zu Buche. Der Kampf um Platz eins oder zwei, der zum Einzug ins Viertelfinale berechtigt, geht in knapp 14 Tagen mit dem Auswärtsspiel bei der HSG Hanau weiter.

Das bevorstehende spielfreie Wochenende, es kommt zum richtigen Zeitpunkt, denn die Partie am Sonntag hat Spuren hinterlassen. Bereits nach sechs Minuten schied U18-Nationalspieler Niko Bratzke mit einer Daumenverletzung aus, eine genaue Diagnose steht noch aus. Und auch Kreisläufer Jakob Isermann musste Mitte der zweiten Hälfte an alter Wirkungsstätte die Segel mit einer Sprunggelenksverletzung streichen.

Dennoch lieferte die Eintracht den Gastgebern vor der Pause eine meist ausgeglichene Partie, ehe der BHC nach dem Wechsel auf die Siegerstraße einzubiegen schien. Während Hagen überhastet abschloss, kamen die Hausherren vornehmlich über die Linksaußenposition, den Kreis oder vom Siebenmeterpunkt zum sicheren Abschluss. 23:18 hieß es so Mitte der zweiten Hälfte.

Die Entscheidung? – Nein. Hagen spielte ruhig weiter, „klaute“ in der Abwehr vermehrt Bälle und hatte beim 26:26 ausgeglichen. Fast schon spektakulär die Schlussminute. Bei drohendem Zeitspiel – fünf Pässe verblieben der Eintracht noch – und 30:29-Führung zog Eintracht-Coach Mathias Grasediek das finale Team-Timeout. Drei Pässe benötigte die Eintracht nach Wiederanpfiff bis zum Kempa-Abschluss über Chris Funke zum 31:29. Im Gegenzug verkürzte der BHC noch einmal, die verbleibenden 15 Sekunden spielte die Eintracht aber trotz offener Manndeckung von der Uhr.

Eintracht: Meißner, Meyer; Ließ (2), Bratzke, Blesch (4), Funke (6), Stock, Dresel (1), Klein (7/1), Isermann (3), Ingwald (4), Schneider, Braband, Panisic (4)
Bild könnte enthalten: 14 Personen, Sportler und Baskettballplatz
Fotos: Jan Isermann

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....