U19 unterliegt beim TV Hüttenberg

Zweites Auswärtsspiel, zweite Niederlage für die U19-Handballer der Eintracht: Beim TV Hüttenberg gab’s am Sonntagnachmittag nichts zu holen. Mit 27:30 (12:17) unterlagen die Grün-Gelben in Hessen.
Der Start im Sportzentrum Hüttenberg war mit zwischenzeitlicher 7:5-Führung der Eintracht noch gelungen, danach kippte die Partie allmählich. „Unsere 5:1-Abwehr hat nicht funktioniert, das 6:0-System allerdings auch nur unwesentlich besser“, bilanzierte Trainer Mathias Grasediek. Das hatte Folgen: Mit effizienten Verlagerungen spielten die Gastgeber ihre Konzepte immer wieder auf den Punkt, führten zum Pausenpfiff bereits vorentscheidend mit 17:12.
Es war ein Rückstand, an dem sich die Eintracht in den zweiten 30 Minuten vergeblich abarbeitete. Einmal noch, nämlich beim 18:15, war der Gast auf Schlagdistanz heran, musste dann aber bis zum 24:18 direkt wieder abreißen lassen. Gegen Ende verkürzten die Grün-Gelben zwar noch einmal, kamen für Zählbares aber nicht mehr in Frage.
Weiter geht’s am Samstag (15 Uhr, Sporthalle Mittelstadt) mit dem Heimspiel gegen den VfL Gummersbach.
Eintracht: Umejiego, Stublla – Böcker, Albrecht, Bratzke (6), Grüger (4), Makowiecki, Klein (7), Trapp (2/1), Wörtler, Ingwald (5), Kosakowski (2), Gödecker (1)

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....