U19 weiter ohne Verlustpunkt

Die U19-Handballer des VfL Eintracht Hagen bleiben weiterhin verlustpunktfreier Tabellenführer der Bundesliga-Pokalrunde West. Am Sonntag setzte sich die Mannschaft von Mathias Grasediek, Axel Meyrich und Marco Grgic mit 30:28 (16:12) gegen die TSG Münster durch und bringt es nach drei Spieltagen nun auf 6:0-Punkten.

Eine gute Dreiviertelstunde lang hatten die Grün-Gelben vor knapp 100 Zuschauern in der Sporthalle Mittelstadt geführt, leisteten sich dann aber zwei Schwächephasen, die den eigenen Anhang noch einmal bangen ließen. Zunächst schenkte die Eintracht die 16:12-Pausenführung ohne große Not her (16:15), riss nach einer Auszeit das Ruder aber wieder herum. Beim 28:21 schien die Begegnung dann endgültig eingetütet, doch als Münster mit doppelter Manndeckung alles auf eine Karte setzte, übernahm noch einmal das „Zitterhändchen“ das Kommando im Hagener Lager.

„Die Jungs haben viele Aufgaben gut erfüllt, aber eben nicht alle“, so Eintracht-Coach Mathias Grasediek, „daran werden wir weiter arbeiten.“ Schließlich steht am Sonntag (16 Uhr, Sportzentrum Hüttenberg) das Spitzenspiel gegen den ebenfalls noch verlustpunktreien Verfolger TV Hüttenberg auf dem Programm. Abfahrt ab Bredelle ist um 11.30 Uhr.

Eintracht: Meyer, Meißner – Bürgin (4), Ließ (5), Bratzke (5), Blesch (1), Klein (5/2), Isermann (2), Schneider (1), Panisic (2), Stock, Dresel, Funke (5)

Fotos: Jörg Dresel

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....