VfL Eintracht Hagen trauert um Heinz Depka

Der Verein VfL Eintracht Hagen trauert um seinen ehemaligen Leichtathlet Heinz Depka, der im Alter von 80 Jahren verstorben ist. Heinz Depka  wurde Westdeutscher Juniorenmeister auch noch Deutscher Vizemeister der Junioren im Hammerwerfen. Er vertrat  bei Ländervergleichskämpfen  die westfälischen Landesfarben und war später erfolgreicher Punktesammler in der Sonderklassenmannhaft des Vereins, die sich in den 70-igern Jahren mit den Deutschen Spitzenvereinen wie ASV Köln, TV Wattenscheid, Rot-Weiss Oberhausen duellierte. Depka galt als einer der besten Hammerwerfer aus der Werferschule von Arnold Witte in den späten 50-igern Jahren.  Und im Privatleben? Er wartete immer mit Besonderheiten auf, nicht nur im Sportleben. So heuerte Depka als junger Mann bei der Seefahrt an, um die Olympischen Spiele 1964 in Tokio zu erleben, doch leider hatte er die nötige Zeit unterschätzt und kam zu spät. Das machte ihm aber nichts aus.  Er war eben ein Lebenskünstler und blieb zeitlebens der Seefahrt mit viel Glück treu. Jetzt ist Heinz Depka im Alter von 80  Jahren verstorben.  Im Zeichen von Corona ist es eine stille  Beerdigung. Aber die alten VfL – Leichtathleten und der gesamte Verein gedenken seiner und halten ihn in guter Erinnerung.

 

Heinz Depka verstarb im Alter von 80 Jahren.

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....