VfL Eintracht II feiert Sieg beim OSC Dortmund

Dortmund/Hagen. Die Reservisten des VfL Eintracht Hagen haben den Sprung in die obere Tabellenhälfte der Handball-Verbandsliga geschafft. In der Sporthalle Hacheney überzeugten die Hantusch-Schützlinge gestern Abend mit einem 34:30 (17:15)-Sieg über den Oberliga-Mitabsteiger OSC Dortmund, der vom Spielverlauf her lange ein gleichwertiger Gegner war,

Die Reservisten des VfL Eintracht Hagen haben den Sprung in die obere Tabellenhälfte der Handball-Verbandsliga geschafft. In der Sporthalle Hacheney überzeugten die Hantusch-Schützlinge gestern Abend mit einem 34:30 (17:15)-Sieg über den Oberliga-Mitabsteiger OSC Dortmund, der vom Spielverlauf her lange ein gleichwertiger Gegner war,

Der OSC legte sich gleich von Beginn an mächtig ins Zeug und führte nach elf Minuten mit 8:4. Nicht zuletzt zum Ärger von Trainer Rainer Hantusch, der zusehen musste, wie sein Angriff nicht so richtig ins Spiel kam. Doch mit zunehmender Spieldauer wurden die Eintrachtler immer stärker und gingen mit einer Zweitore-Führung in die Kabinen.

Aber die Gastgeber gaben nie auf und durften und sechs Minuten vor Spielschluss beim Spielstand von 26:27 von einem Punktgewinn träumen. Doch Hagens Routinier Jan Wilhelm brachte seine Farben mit drei Treffern in Folge mit 31:27 in Führung, die Entscheidung!

„Wir waren heute kämpferisch die bessere Mannschaft“, so Hantusch, der im Verlauf der zweiten Halbzeit Alexander Mazur, Julian Pallasch, Lukas Meier und Pavel Prokopec wegen Verletzungen nur noch sporadisch oder überhaupt nicht mehr einsetzen konnte.

VfL Eintracht II: Toth, Walter; Roskosch, Jan Willhelm (5), Julian Pallasch (3), Tim Knutzen (3), Jan König (5), Neusser, Hölzemann (2), Meier, Prokopec (8/5), Saborowski (3), Kraus (5/1), Mazur.

Tore OSC Dortmund: Kreft (7), Bardischewski (6/1), Edeling (2), Runkel, Goracy, Kloppenburg (4), Wulf (3), Brauckmann (3), Rust (1), Lichte (4).

Quelle: Lokalsport/25.09.17

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....