C-Jugend, Oberliga-Vorrunde: VfL Eintracht Hagen – HSG Herdecke-Ende 35:20 (16:9); TuS Ferndorf – VfL Eintracht Hagen 25:35 (13:16)

Die C-Jugend des VfL Eintracht Hagen hat die Qualifikation für die Oberliga in der Tasche. Einen Spieltag vor Abschluss der Oberliga-Vorrunde ist die Heidasch-Sieben nicht mehr von Tabellenplatz zwei zu verdrängen.

Den Grundstein für diesen Erfolg hatten die Grün-Gelben bereits am Donnerstag gelegt. Im „Endspiel um Platz zwei“ gegen die HSG Herdecke-Ende trumpfte die Eintracht vor schöner Kulisse in der Sporthalle Mittelstradt groß auf. „Alle Spieler haben gezündet“, formulierte es Trainer Bernd Heidasch, der den etatmäßigen Torhüter Max Drees für den verletzten Lukas Niebuhr auf Rechtsaußen aufgeboten hatte. Mit Erfolg. Gleich vier Treffer steuerte Drees bei. Weil auch die Hagener Abwehr ausgezeichnet arbeitete, waren die Weichen zur Pause bereits auf Sieg gestellt. Am Ende wurde es gegen allerdings auch resignierende Gäste gar ein echter Kantersieg.

Damit war klar: Mit einem Sieg in Ferndorf wäre die Oberliga geschafft. Aufbauend auf eine solide Torhüterleistung von Max Drees und Niels Reising legte die Eintracht mit gutem Tempospiel den Grundstein zum Sieg. Als die Hagener nach der Pause auch den besten Ferndorfer Torschützen, Noah Hosper, immer besser in den Griff bekamen, war das die Vorentscheidung zum Sieg und zum Oberliga-Aufstieg. „Wir haben als Team komplett überzeugt“, freute sich Bernd Heidasch besonders darüber, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....