B-Jugend, Oberliga: VfL Eintracht Hagen – TSV GWD Minden 13:34 (7:20)

Die „Topspiel-Wochen“ der Eintracht endeten so, wie sie begonnen hatten: mit einer deftigen Pleite. Die bereits dritte Niederlage in Folge hätte allerdings bei weitem nicht so deutlich ausfallen dürfen. Doch 19 Fehlwürfe, 21 Fehlpässe und neun regeltechnische Fehler zeigen auf, wo es bei den Volmestädtern besonders haperte an diesem Tag. Keine Frage: Die extrem eingespielte 3:2:1-Abwehrformation der Ostwestfalen war darauf aus, eben diese Fehler zu provozieren. „Mit der hohen Zahl können wir aber nicht zufrieden sein“, so Eintracht-Coach Marco Grgic nach dem Schlusspfiff, „man muss gegen GWD brutal effektiv sein, um mithalten zu können, das ist uns nicht gelungen.“ Dennoch verweist Grgic – mit Recht – auf die hohe Qualität der letzten vier Gegner. „Wir dürfen jetzt nicht in Selbstzweifel verfallen, sondern werden die kommenden Wochen nutzen, um die Fehler zu minimieren.“ Denn, da ist Grgic absolut sicher: „Die Jungs haben die Qualität, um in dieser Liga mitzuhalten.“

VfL: Wambold, Drees; Klein (6), Makowiecki (3), Lohölter (1), T. Studberg (1), Lieder (1), Trapp (1/1), Gleim, Maurer, N. Studberg, Figge, Kosakowski

 

 

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....