post_content )) ): ?>
Copyright Bild(er): post_content; ?>

VIACTIV-Herbstcamp, Tag 3: Yoga tut manchmal etwas weh…

„Bergfest“ beim VIACTIV-Herbstcamp: An Tag 3 gab’s – natürlich – ganz viel Handball in den Hallen an der Berghofstraße in Altenhagen, aber eben auch wieder sportartfremde Betätigung. Yoga zum Beispiel.

Yogalehrerin Nadine Drees, aus den vergangenen Jahren im Camp bestens bekannt und beliebt, nahm die Camp-Kids am Vormittag unter ihre Fittiche und trat den nachdrücklichen Beweis dafür an, dass auch langsame, bewusste Bewegungen ganz schön anstrengend sein können. Kommentar des Tages eines jungen Camp-Kids: „Yoga tut ganz schön weh…“

Mittags war dann großer Fototermin mit unserem Camp-Partner, der VIACTIV-Krankenkasse, vertreten – wie in den Vorjahren auch – durch Markus Funk. Ebenfalls vor Ort: die komplette Drittliga-Mannschaft des VfL Eintracht Hagen, die sich nach ihrem Vormittagstraining zusammen mit den 48 Camp-Kindern gerne zum Gruppenfoto stellte.

Tim Brand, Tobi Mahncke und Valentin Schmidt blieben auch noch nach dem Mittagessen vor Ort, trainierten fleißig mit den unterschiedlichen Gruppen, schrieben Autogramme und beantworteten geduldig jede Frage – wie an den Vortagen auch Profis zum Anfassen eben. Danke, Jungs!

Ganz allmählich biegt das Camp damit auch schon wieder auf die Zielgerade ein. Am Donnerstag wartet neben dem normalen Programm eine weitere Überraschung: Nachmittags steht ein großer Bowling-Nachmittag an den Elbershallen auf der Agenda – dort erfolgt auch die Abholung der Kinder. Alle betroffenen Eltern beachten dazu bitte die Info-E-Mail unseres Camp-Leiters Matthias Schmidt im Laufe des frühen Abends.

Text/Fotos: Axel Meyrich

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....